Queraufstieg Berlin

Mentorenprogramme der Hochschulen


Der Start in das Hochschulleben ist eine große Veränderung in Ihrem Leben. Da kann es schon einmal vorkommen, dass man „stolpert“ oder etwas vergisst. Hilfe beim Start an der Hochschule bieten sogenannte Mentoren/innen. Meist sind dies Studierende aus höheren Semestern, die sich mit den Strukturen der jeweiligen Hochschule gut auskennen und Ihnen in verschiedenen Bereichen Unterstützung anbieten.

Viele Mentoren-Programme richten sich speziell an Studieneinsteiger/innen und sind so ausgestaltet, dass Sie vor allem nützliches zu den Einrichtungen der Universität sowie organisatorische Hinweise erhalten.

Darüber hinaus sollen Sie auch Kontakt zu anderen Studierenden erhalten und so die Möglichkeit zum Aufbau eines Netzwerkes an der Hochschule erhalten. Je nach Größe der Hochschule sind auch die Mentoren-Programme unterschiedlich ausgestaltet. Es gilt die Faustregel: je größer die Hochschule, desto größer ist auch das Mentoren-Programm.

Allerdings findet das Mentoring dann häufig in (Klein-)Gruppen statt. An kleineren Unis ist auch das Mentoren-Angebot eingeschränkter, dafür gibt es oft sogenannte Tandems, bei denen Sie eine persönliche/n Mentor/in an der Hochschule erhalten.