Studienabbruch – was nun?

thumbnail

© Dinis Tolipov/123rf.com

Ein Drittel aller Studierenden beendet sein Studium ohne einen Abschluss erlangt zu haben. Die Gründe für einen Studienabbruch sind vielseitig. Leistungsprobleme sind der Hauptausschlaggeber, dicht gefolgt von finanziellen Problemen. Als dritter Grund wird mangelnde Studienmotivation angegeben. Schlechte Studienbedingungen führen auch vermehrt zum Studienabbruch. Prüfungsversagen und berufliche Neuorientierung zählen ebenfalls zu den wichtigsten Gründen. Andere ausschlaggebende Motive sind familiäre Probleme und Krankheit. Die Motive zeigen, dass die Gründe vielfältig sind und oftmals nicht von den Studierenden beeinflusst werden können, wie finanzielle und familiäre Probleme, Krankheiten oder Studienbedingungen. Selbst Leistungsfähigkeit und der Umgang mit Stress sind nicht für jeden Menschen gleich. So kommt es nicht selten vor, dass einem das Studium weniger liegt und man in einer Ausbildung wesentlich besser aufgehoben wäre. Ein Abbruch wird dahingehend leider oft als Misserfolg betrachtet. Das muss jedoch kein Stigma sein und bleiben. Ein Perspektivwechsel kann helfen, wenn der Studienausstieg nur als Übergangsstadium in einem auf die Zukunft ausgerichteten Prozess betrachtet wird.

Erfahrungen und Wege nach dem Studienabbruch von Studienaussteiger/innen

Das vorzeitige Ende eines Studiums muss aber nicht gezwungenermaßen das vorzeitige Ende der Karriere bedeuten. Ganz im Gegenteil: Prominente Beispiele zeigen, dass auch Studienabbrecher/innen eine aussichtsreiche Karriere bevorstehen kann. Bill Gates gründete Microsoft, Steve Jobs Apple und Michael Dell die gleichnamige Computerfirma Dell. Mark Zuckerberg erfand Facebook. Alle vier sind trotz ihrer Studienabbrüche erfolgreich und gehören zu den meistverdienenden Menschen der Welt. Queraufstieg Berlin hat für Sie vor Ort bei Berlinern nachgefragt und präsentiert lokale Studienaussteiger/innen und ihre Karrierewege nach Studienabbruch. In den Erfahrungsberichten sprechen sie über ihre Erfahrungen in das Berufsleben und bieten Ihnen Inspiration für Ihren eigenen Lebensweg. Neben individuellen Wegen in die Arbeitswelt haben wir für Sie auch Studienaussteiger/innen im Gespräch, die Ihre Gedanken und Gefühle während des Studienabbruches teilen und Tipps für den Queraufstieg geben. Dabei klären sie Fragen warum man studieren sollte, was die Erfahrung beim Studienausstieg war, wie die Entscheidung für die Berufsausbildung getroffen wurde und was sie für Botschaften an andere Aussteiger/innen haben. Außerdem finden Sie eine Sammlung von bundesweiten Geschichten zum Thema Studienabbruch bei uns. Hier berichten unterschiedliche Personen über ihre Queraufstiege – deutschlandweit. Lassen Sie sich von den Geschichten anderer inspirieren und motivieren auf Ihrem Weg in die berufliche Ausbildung.

Weiterführende Informationen und Links zum Thema Studienabbruch

Des Weiteren finden Sie bei uns eine Auflistung besonders geeigneter Berufe nach einem Studienabbruch. Die von uns ausgewählten Berufe zeichnen sich durch ihre Eignung für Studienaussteiger/innen aus, da sie anspruchsvoll sind, Karrierechancen bieten und teilweise sogar Studienleistungen anerkennen. Unser Angebot umfasst bereits Berufe wie Hörakustiker/in, Zahntechniker/in, Fachinformatiker/in für Systemintegration, Mechatroniker/in und Elektriker/in für Automatisierungstechnik oder für Informations- und Telekommunikationstechnik und Fluggerätelektroniker/in. Die Liste wird stetig erweitert.

Wenn Sie genug Inspiration gefunden haben und direkt nach einem Job suchen, werden Sie in unseren Ausbildungsplatzbörsen fündig. Hierbei handelt es sich um eine Ansammlung von hilfreichen Links zu den Ausbildungsplatzbörsen der Industrie- und Handelskammern, in denen die aktuell freien Arbeitsplätze und die offenen Lehrstellen aufgelistet sind. Einfach klicken und bewerben! Ihrem Queraufstieg steht nichts mehr im Wege.

Queraufstieg-Berlin